Allgemeine Geschäftsbestimmungen

in

I. Allgemeines
1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen der Lettre International Verlagsgesellschaft mbH (nachfolgend „Verkäufer“ genannt) gelten für alle zu erbringenden Lieferungen und Leistungen gegenüber Verbrauchern (nachstehend „Kunde“ genannt); entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden vom Verkäufer vorbehaltlich einer anderweitigen Vereinbarung nicht anerkannt.

2. Die auf unserer Website www.lettre.de enthaltenden Angaben über Leistungen und Preise sind unverbindlich, soweit sie nicht ausdrücklich Vertragsinhalt werden.

II. Zustandekommen des Vertrags
Mit der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an den Verkäufer ab, einen Vertrag mit ihm zu schließen. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an den Kunden kann der Verkäufer dieses Angebot annehmen. Ein Kaufvertrag kommt erst mit dem Versand dieser Auftragsbestätigung per E-Mail zustande.

III. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen Eigentum des Verkäufers.

IV. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt wahlweise per Rechnung oder per Vorkasse durch Lastschrifteinzug oder per Paypal. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Der Rechnungsbetrag ist binnen 14 Tagen an unser Konto zu überweisen.

V. Widerrufsbelehrung
1. Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform , jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Lettre International Verlags-GmbH
Erkelenzdamm 59/61
Elisabethhof Portal 3b
10999 Berlin
Telefon: 0049 30 30 87 04 62
Telefax: 0049 30 283 31 28
Email: vertrieb(at)lettre.de

2. Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang

VI. Lieferung
1. Der Verlag liefert an die vom Kunden angegebene Anschrift bzw. Lieferadresse.

2. Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund sonstiger Ereignisse, die dem Verkäufer die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (hierzu gehören insbesondere Naturkatastrophen, Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen usw.), selbst wenn sie bei Zulieferern oder Unterlieferanten eintreten, hat der Verkäufer auch für verbindliche vereinbarte Fristen und Termine nicht zu vertreten. Solche Lieferverzögerungen berechtigen den Verkäufer, die Lieferung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben.

3. Bei einer Lieferverzögerung im Sinne von Ziffer 2 von länger als einem Monat sind beide Seiten nur berechtigt, hinsichtlich der rückständigen Lieferung von der Vereinbarung zurückzutreten.

4. Verlängert sich die Lieferzeit nach Ziffer 2 oder wird der Verkäufer von seiner Leistungsverpflichtung nach Ziffer 3 frei, so kann der Kunde hieraus keine Schadensersatzansprüche herleiten.

VII. Datenschutz
Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt und die schutzwürdigen Belange des Kunden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben streng berücksichtigt.

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung ggf. an den Verkäufer verbundene Unternehmen und Dienstleistungspartner weitergegeben. Die Information, die der Kunde mit seiner Bestellung gibt, werden vom Verkäufer nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BGSG) gespeichert und verarbeitet.

Der Kunde hat jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner Daten.

VIII. Sonstiges
1. Es gilt deutsches Recht

2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle gegenseitigen Rechte und Pflichten ist Berlin.

3. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

No Javascript