LI 084, Frühjahr 2009
Heftpreis: 11,00 € inkl. MwSt. 7%

Der Bauernkaiser

(...)

LAO WEI:
Sie sind also der berühmte Kaiser dieses Gefängnisses?

ZENG YINGLONG: Die richtige Anrede ist „Eure Majestät“.

LAO WEI: Nun gut, wann haben Eure Majestät sich zum Kaiser ausgerufen?

ZENG YINGLONG: Wir wollten Uns nicht selbst zum Kaiser ausrufen, Unsere zehnmal zehntausend Untertanen haben Unsere Thronbesteigung verlangt!
Es war vor ungefähr zehn Jahren, als ein Riesensalamander den Guanyinfelsen am Mittellauf des Wuflusses erkletterte; das Tier war der menschlichen Sprache mächtig, und immer wenn eine mondhelle Nacht war, sang es aus der Brust des Felsens heraus ein Kinderlied: „Falsche Drachen ertrinken, echte Drachen fliegen, aus des Flusses Süden senkt sich großer Frieden.“
Es dauerte nicht lange, da konnten das selbst dreijährige Kinder singen, und die vielen kleinen Münder verbreiteten das Liedchen in allen neun Dörfern und 18 Schluchten. Da war dieser Ma Xing, der Fengshuimeister der Gegend und ein neugieriger Mann, und eines Nachts folgte er mit ein paar Bauern aus dem Dorf dem Gesang, und er fand im Mund der Guanyin den Riesensalamander; doch das Tier lief vor den Menschen nicht nur nicht weg, im Gegenteil, es schlug mit dem Schwanz, als könne es gar nicht erwarten, die Menschen zu begrüßen. Ma Xing nahm das Tier auf und zog ihm vor aller Augen ein drei Ellen langes Seidenband aus dem Mund. Das war das Kinderlied, und auf dem Bauch des Salamanders war eingeritzt: „Überfluß“. Ein heller Mond stand in dieser Nacht am Himmel, Ma Xing verließ die Höhle und schaute einen Augenblick gedankenverloren hinauf, als er sich plötzlich dreimal vor Himmel und Erde verneigte und neun Kotaus machte. Dann hob er den Salamander in die Höhe und verkündete eine Proklamation des großen Jadekaisers.
Wir erfuhren zunächst nichts von der Geschichte mit dem Riesensalamander, es wurde viel Lärm um Familienplanung gemacht; in regelmäßigen Abständen kamen die Gemeindekader in Begleitung von Ärzten in die Häuser, um zu untersuchen, ob die Frauen zu viele Kinder auf die Welt brachten. Und wo sie etwas fanden, setzte es Bußgelder. Und was im Bauch war, mußte weg. Auch riefen sie Frauen und Männer im zeugungsfähigen Alter auf, sich sterilisieren zu lassen oder ein Pessar einzusetzen. Wir hatten zwei Mädchen und dachten daran, noch einen Drachensohn zu haben. So haben Wir wie viele andere im Dorf auch heimlich Unsere schwangere Gattin zur Arbeit außerhalb mitgenommen, und nach sieben Monaten am Bau, in der Provinz Xinjiang, folgte der Himmel den Wünschen der Menschen, und Wir hatten einen Drachensohn, den Wir nach Unserer Geschlechterfolge Yanze nannten. Wir wagten es nicht, in Unser Dorf zurückzukehren, und führten Frau und Sohn in die Provinz Henan, wo wir in Xinxiang, Neudorf, Fuß faßten. Aber selbst das hat Uns noch der Feng-shuimeister berechnet. „Zhen long sheng, der wahre Drache fliegt“, hieß es in dem Lied – war es ein Zufall, daß das fast genauso klang wie mein Name Zengying Long, „der Drache Zengying“? Und „aus des Flusses Süden“, das war die Provinz Henan, denn Henan heißt ja nichts anderes als „südlich des Flusses“, und es weist auf den Thron des Kaisers hin, der im Norden stand und nach Süden blickte. Und dann Xinxiang, Neudorf, das war der Ort, wo der neue Himmelssohn sich verbarg.
Ma Xing führte eine Gruppe von Untertanen über tausend Meilen, um Uns zu huldigen, Wir nahmen die kaiserliche Robe und legten sie an, sie verneigten sich, und dreimal riefen sie: „Lang lebe der Kaiser!“
Es ziemte sich nicht, dies abzulehnen, was sollten Wir tun? Wir nahmen also das Mandat des Himmels an, kehrten in Unser Dorf zurück und riefen Uns zum Kaiser aus. Unsere Regierungsdevise lautete: „Der große Überfluß“, und das Jahr 1985 des allgemeinen Kalenders wurde zum ersten Jahr des Großen Friedens.

LAO WEI: Was ist die Bedeutung der Regierungsdevise „Großer Überfluß“?

ZENG YINGLONG: Der Große Überfluß bedeutet: Dir wird gegeben, mir wird gegeben, allen wird gegeben. Wir bestiegen den Thron und gaben folgenden kaiserlichen Hinweis zum Aufbau des Staates: „Wer Boden hat, bestelle ihn, wer Geld hat, gebe es aus, wer Kinder will, bekomme sie.“ Das war bei Unseren Untertanen schnell in aller Munde.

LAO WEI: Wie groß war das Reich Eurer Majestät?

ZENG YINGLONG: Auch wenn es heißt, überall unter dem Himmel ist mein Reich, so waren Wir tatsächlich zuständig für das Gebiet, in dem die Provinzen Zhejiang, Guizhou und Sichuan aneinandergrenzen, insgesamt drei Kreise. Unser Kanzler Niu Daquan hat bei der Staatsgründung eigens Menschen organisiert, die den Boden vermaßen und die Ergebnisse in eine Karte umwandelten, die dem Sichuan-Chengdu-Reich, dem Hunan-Changsha-Reich und der Regierung des Pekingreichs übersandt wurde.

LAO WEI: Erlaubt mir die unhöfliche Frage: Haben Eure Majestät mit diesem Reich des Großen Überflusses nicht einfach nur nachgeahmt, was in den Geschichtsbüchern steht? Das Kinderlied, die wundersame Erscheinung des Salamanders, die Huldigung in Henan und alle weiteren Details waren doch und ausschließlich das Resultat einer vorherigen geheimen Planung Eurer Majestät und der kaiserlichen Beamten. Es ist eigentlich unvorstellbar, daß nach all der Zeit und all dem Wandel jemand wie Ihr noch den Traum vom Kaisertum träumt.

ZENG YINGLONG: Halt Er sich zurück! Wir wissen, daß Er irgendein Reporter aus dem Sichuan-Chengdu-Reich ist, der auch mit dem Gefängnis recht vertraut ist. Aber Wir haben die Macht, Sein Interview abzulehnen.

LAO WEI: Ich bin kein Reporter, ich bin nur ein einfacher Mann, der die Gefühle des Volkes untersucht. Wenn Eure Majestät jetzt nicht aus freien Stücken mit mir zu sprechen wünschen, wird es später vielleicht nur schwer eine weitere Gelegenheit geben, den Menschen Euch und Euer Reich verständlich zu machen. Nach meinen Untersuchungen habt Ihr viele alte Schriften studiert, Ihr kennt die Bücher und seid zu den Prinzipien der Dinge vorgedrungen. Ihr habt schon immer weitgesteckte Ziele verfolgt. Und obwohl derart große und ferne Ziele etwas zu weit gehen, wollt Ihr doch nicht für immer und ewig eine Witzfigur bleiben, oder?

ZENG YINGLONG: König werden und die Krone verlieren, was ist daran zum Lachen? Kann Er garantieren, daß Er Unsere Worte wahrheitsgetreu wiedergibt?

LAO WEI: Natürlich, Eure Majestät. Das garantiere ich.

(...)

Mehr von:
Liao Yiwu
Seitenzahl: 
Im Heft auf Seite 17
Aus dem Chinesischen von Hans Peter Hoffmann

Genre

Hauptthema
  • Gefängnisbesuch beim selbsternannten Bauernkaiser Zeng Yinglong

Schlagworte

Heftpreis: 11,00 € inkl. MwSt. 7%
No Javascript